Lippizaner Happiness im Burggarten

Es ist wieder die Jahreszeit gekommen, wenn jeder nach „Wie geht es Dir?“ direkt fragt, wo es auf Urlaub hingeht. Als ich letzte Woche spontan „ Ich hab‘s nicht so mit All Inklusive Buffets und Massentourismus zur Hauptreisezeit.“ geantwortet habe, war die Stimmung auch gleich am Nullpunkt. #sorrynotsorry, aber das ist meine persönliche Empfindung.

Meine Gesprächspartnerin gab aber nicht auf. Sie wollte es genau wissen. Also erzählte ich ihr was ich am Liebsten mache, wenn ich einmal ein, zwei Stunden übrig habe. Ich gehe in einen der Wiener Parks. Und der Burggarten bietet im Zentrum Alles was ich zu meiner Entspannung brauche. Eine Wiese mit Bäumen, die man nicht nur betreten darf, sondern auch eingeladen ist, da zu verweilen. Das Schmetterlingshaus auf der einen Seite, das Weltmuseum auf der anderen, falls doch ein überraschender Regenguß kommt, und ein Restaurant mit Sonnenterrasse und! Blick auf den Park. Das klingt doch schon wie „Was braucht man mehr!“

Muss nicht, geht aber im Sommer. Wenn Du diese Pause auch noch auf den Spätnachmittag legst, kannst Du auch noch dem Nachwuchs der Spanischen Hofreitschule beim Spielen zusehen. Die Baby-Lippizaner sind herzallerliebst. So verspielt und putzig anzusehen. Die winzigen, kleinen braunen Pferde mit ihrem Haarflaum tollen auf der Wiese im Burggarten zwischen ihren größeren, schon weissen, Kollegen. Ein ungezwungenes Treiben ohne Sorgen. Das steckt an, und zaubert praktisch jedem Besucher des Parks ein Lächeln ins Gesicht.

Und ja, nach 2h im Park konnte ich komplett abschalten, loslassen, und hab ich wieder Energie getankt. Probier es einmal aus. Klappt mit jedem Versuch besser.

Auf dem Blog findest Du meine Lieblingsparks, und auf Instagram findest Du unter #WoVparkCollection eine stetig Fotosammlung.

Mehr vom Burggarten:

Advertisements

Ein Kommentar zu „Lippizaner Happiness im Burggarten

Kommentare sind geschlossen.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: